Ein Gespräch mit Papi

Kommentare:


Ich: Gott, ich kann dir mal eine Frage stellen?

Gott: Sicher.

Ich: Versprich mir, dass Du nicht sauer wirst?

Cartoon-Schule da Matto

1 Kommentar:

Nach einer Woche Zeichenkurs bei meinem Lehrer und Vorbild "Matto" sprühe ich vor Ideen und neuen Bildern.

Ich freue mich schon so darauf euch bald meine neuen Bilder und Videos zeigen zu können.

Alle die selber zeichnen lernen möchten kann ich Matto's Bücher und seine Cartoon-Schule nur empfehlen. 

Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, Matto holt dich dort ab wo du stehst und fördert liebevoll, ermutigend und klar deine Talente.

Hier ein kleines Video ...


When nothing goes right ...

1 Kommentar:

... GO LEFT !!!!


Wenn dein Weg blockiert ist, dann geh einfach rechts herum weiter. Und wenn das auch nicht funktioniert, dann ...

Manchmal brauchen wir Geduld und Vertrauen

Kommentare:
Je größer der Plan, der in uns heranreift, desto tiefer müssen unsere Wurzeln in die Dunkelheit hineinwachsen.

Denn nur ein Baum mit tiefen Wurzeln, kann es sich leisten eine weit ausladende große Krone zu bilden.

Es ist oft nicht leicht, einen Ego-Wunsch von einer Herzensvision zu unterscheiden,

GOTT ist in allem was ich sehe

Keine Kommentare:
















Entdecke GOTT überall um dich herum.

GOTT ist in diesem Bild
GOTT ist in diesem Computer
GOTT ist in dieser Tastatur
GOTT ist in diesem Zimmer
GOTT ist in dieser Pflanze
GOTT ist in meinen Händen
GOTT ist in dieser Schreibtischlampe
usw.


(aus ein Kurs in Wundern ÜB-Lektion 29)

Eins zu Drei

Keine Kommentare:


Was uns an einem anderen Menschen stört hat viel mehr mit uns selbst zu tun als uns oft bewusst ist.

Abschied von der dynamischen Ansicht

Keine Kommentare:

Schweren Herzens habe ich mich heute von meiner geliebten "dynamischen Ansicht" für diesen Blog verabschiedet. 

Die Angst des Ego (WHITEBORD ANIMATION)

Keine Kommentare:



So oft denken wir, wir sprechen und handeln aus LIEBE, doch das stimmt nicht. 

Wenn wir unser Ego nicht kennen, bekommen wir meist gar nicht mit, wie hinter dem was wir sagen in Wahrheit doch nur unsere eigene Angst vor dem Tod steckt.

Möchtest du noch mehr über das Ego erfahren und lernen es besser zu verstehen? Dann schau dir doch mein Webinarvideo "Wie gut kennst du dein Ego?" an

Wie das Ego tickt - Whiteboard Animation

Keine Kommentare:



Das Ego ist doch ein witziges, kleines Kerlchen. Und damit wir auch ja nicht in die Versuchung kommen uns nur mit unserem Ego alleine zu identifizieren habe ich mir eine kleine Cartoonfigur ausgedacht.

Ich nenne mein Ego "Fridolin" und wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann kannst du dir bei edudip die Aufzeichnung meines Webinars ansehen.

Da erfährst du viel interessantes und lustiges über dein Ego und wirst dich und deinen Fridolin danach viel besser verstehen und lieben können.




Fehler machen ist keine Schande ...

1 Kommentar:
... aber etwas Neues gar nicht erst anzufangen, 
weil du Angst davor hast Fehler zu machen schon!


Keiner von uns startet als fertiger Meister in diese Welt. Fehler sind dazu da, dass wir aus ihnen lernen können. Also warum sollten wir uns für sie schämen. Fehler sind prima! Sie beschleunigen unseren Lernprozess!

Aber uns wird schon von Klein auf eingetrichtert, dass Fehler was gaaaaanz, ganz schlimmes sind! Wir werden dafür bestraft. Wir werden geschimpft, ausgelacht und abgelehnt. In der Schule bekommen wir für sie schlechte Noten und in der Arbeit kosten uns unsere Fehler die Beförderung.

Kein wunder, dass wir alle so was von verkrampft sind, wenn es um unsere und die Fehler der anderen geht. Was für ein kollektiver Blödsinn und alle machen mit!

Ich rede ja nicht davon, anderen böswillig Schaden zuzufügen, sondern von den ganz normalen, dämlichen Fehlern die wir alle Tag für Tag machen. 
  • einen Termin verpennen
  • zu spät zum Essen kommen
  • englisch Vokabeln zu vergessen und den Test zu verhauen
  • beim Zurückfahren den Pfosten nicht zu sehen und das Auto zu verschrammen
  • dem Chef die falsche Mappe auf den Schreibtisch legen
  • eine Frage des Kunden nicht sofort beantworten können
  • 10 Anläufe zu brauchen um in die Parklücke zu kommen
  • den Ausweis zu verlieren
  • den Hund angeleint vorm Bäcker zu vergessen (aaaaaargh)
Tja, so is datt!

SHIT HAPPENS! 

Na und! Das ist doch ganz normal! Wie wär es, wenn wir anstatt uns selber innerlich zu schimpfen, einfach mal kurz mit den Schultern zucken, lachen und zurückrennen um den armen Hund abzuholen, dem Chef die richtige Mappe zu bringen und der Freundin zu sagen, sie hätte jetzt auch einen Termin gut den sie verpennen darf!

Leute, nehmt das Leben nicht so ernst.

Lacht viel öfter über eure Fehler. Sie gehören einfach dazu. Es geht nicht ohne! 
Also habt euch selber ein bisschen mehr lieb auch wenn ihr Fehler macht. Ihr werdet sehen, dann sind auf einmal auch die Fehler die die anderen machen, gar nicht mehr so schlimm.

Du kannst dazu beitragen, diesen kollektiven "Wir dürfen keine Fehler machen"  Wahnsinn zu durchbrechen.

Trau dich Neuland zu betreten egal ob du es gleich auf Anhieb gut machen wirst oder erst ein paar mal auf die Nase fällst. Mach es trotzdem. 

Los gehen - hinfallen - aufstehen - nochmal probieren - es wieder vermasseln - wieder aufstehen - besser machen - weitergehen - Erfolg haben!

Es geht um mehr

Keine Kommentare:

Ich weiß nicht ob es wirklich dieses "Leben danach" gibt, auf das wir alle hoffen. Da bin ich ganz ehrlich. Ich hoffe es. Ich glaube es und manchmal kann ich es ganz tief in mir drin auch fühlen. Aber wissen, nein wissen tue ich es nicht!

Ich weiß auch nicht ob wir nur dieses eine Leben haben oder ob es mehrere Leben gibt.

Manchmal habe ich das Gefühl: "Ja da ist mehr, viel mehr!"
So vieles würde Sinn machen, wenn es wirklich wahr wäre, dass wir immer wieder geboren werden. Aber wissen tue ich auch das nicht.


Wenn ich mal ganz nüchtern und logisch über den Energie-Erhaltungs-Satz aus meinem Physikunterricht nachdenke, der besagt, dass in einem geschlossenen System keine Energie verloren gehen kann, dann sehe ich, dass alles aus dem mein Körper besteht hier auf Erden bleibt, in seine Bestandteile zerfällt und irgendwann wieder dazu dient etwas anderes irdisches zu bauen.

Aber was ist mit mir, meinen Gedanken?

Das sind doch alles elektrische Impulse die da Tag für Tag, Sekunde für Sekunde durch mein Gehirn und meinen Körper jagen. Also auch nur Energie.

Diese Energie, meines Seins löst sich doch nicht als einziges auf, wenn alle andere Energie hier bleibt.

Was genau nach dem Tod passiert, weiß ich nicht. Darüber kann ich wie alle anderen nur spekulieren. Aber nun spekuliere ich mal:

  • Was, wenn es "danach" doch irgendwie weitergeht?
  • Was, wenn wir wirklich ewige Wesen sind?
  • Und was, wenn unser jetziges Leben und wie wir es hier erleben und gestalten, einen Einfluss drauf hätte wie wir dieses danach erfahren werden?

Upps, was war das denn??!

Stell dir mal vor, du würdest hier auf Erden nie lernen wirklich zu LIEBEN. Wenn du zwar dein ganzes Leben immer viel und brav gearbeitet hättest, dir das aber nachher gar nix nützen würde! Weil du nix aber auch rein gar nix davon mitnehmen könntest. Weder all die Dinge für die du so viel deiner Lebenszeit geopfert hast, noch deine Erfolge und auch nicht dein Wissen oder was du zu wissen glaubst. Alles nicht mehr wichtig, dort wo wir einmal hingehen.

Stell dir weiter vor, dass das Einzige was du in dieses "danach" mitnehmen könntest die LIEBE wäre und du hättest aber in diesem Leben nie gelernt den Wert der LIEBE richtig zu schätzen. 

Kannst du dir auch nur annähernd vorstellen, was das für ein Schock werden könnte?

Da kommt der liebe Gott, dein Papa (oder wie auch immer du diese göttliche Schöpferkraft des Universums nennen möchtest) auf dich zu gerannt und will dich einfach nur in seine Arme nehmen und du rennst schreiend davon...
  • weil du dich nicht liebenswert genug fühlst
  • weil du nicht glaubst, so viel LIEBE verdient zu haben
  • weil du dich für irgendwas schämst 
  • weil du plötzlich erkennst wie viele Chancen zu LIEBEN du in deinem Leben nicht genutzt hast.
  • weil du denkst du hättest es vermasselt.

Der Gott, an den ich glaube, dem wär das natürlich egal. So wie ich ihn erfahre, würde er dich einfach nur LIEBEN, aber was ist mit dir? Könntest du dich selber auch so LIEBEN?

Stell dir doch nur mal vor was das für ein innerer Konflikt sein könnte.

Boaaaa, so eine Ewigkeit ohne LIEBE, könnte da ganz schön lang werden. Watt für'n unnötiger Stress! 

Klar da wäre es schon toll, wenn es so was wie Wiedergeburt wirklich gäbe und wir sagen könnten "He Chef, ich will nochmal runter. Diesmal will ich es besser machen!"

Tja, das wär dann schon sehr praktisch. Aber erstens weiß ich nicht, ob es so was wie die Wiedergeburt wirklich gibt und Zweitens, könnte ich mir vorstellen, dass die Warteliste raus aus der Ewigkeit und rein in die Polarität, ganz schön lang sein könnte.

Also warum nicht einfach mal darüber nachdenken, ob es nicht um viel mehr geht als nur um dieses eine Leben!

Als ich mir das mit der Ewigkeit vor einigen Jahren bewusst gemacht habe, hat das meine gesamte Perspektive verändert und seitdem einen großen Einfluss auf meine Entscheidungen. Ich denke seitdem in größeren Dimensionen. Ich will dieses Leben als Geschenk sehen, dass ich unbedingt genießen und ehren will. Und ich möchte mich schon jetzt vorbereiten auf all die LIEBE in die ich dann ohne "Wenn und Aber" bedingungslos eintauchen will.
Vielleicht inspirieren dich meine Gedanken. Vielleicht hast du dich ja auch schon längst entschieden und weißt von was ich da rede. Oder du glaubst, dass dies alles ein großer Quatsch ist und es nur dieses eine Leben gibt und sonst nix.


Tja, was weiß ich schon! 


Es ist ja dein Leben, deine Entscheidung und deine Ewigkeit. 


Über dein Feedback hier auf meinem Blog würde ich mich sehr freuen. Es interessiert mich wirklich wie du darüber denkst. 

Ganz liebe Grüße deine Mimi

Mehr zu diesem Thema:
Max im Himmel (kostenloses Ebook)
Im Himmlischen Reisebüro (kostenloses Ebook)