Facebook Tipp # 5 - Likest du mich - dann like ich dich

Um mehr Likes auf deiner Seite zu bekommen suche nach anderen Seiten und Gruppen die gut zu dir und deinem Herzensprojekt passen.

Und dann trau dich und frage ganz offen ob sich nicht einige Leute mit dir zusammen schließen wollen. Ihr könnt dann gegenseitig eure Seiten besuchen und wenn es gefällt liken.

Je mehr Likes deine Seite erhält, desto stärker wird sie. Das bedeutet, deine Artikel tauchen dann in immer mehr Datenströmen auf und werden auch von Leuten gesehen die du sonst nie erreicht hättest.

Auch das gegenseitige kommentieren bringt viel neuen "Traffic" auf eure Seiten. Natürlich muss die Chemie passen. Nur Fake-Likes sammeln bringt auf Dauer auch nichts. Aber wenn du gute Inhalte anbietest und dieser dann auch von Mitgliedern deines Netzwerkes geteilt werden kann sich deine Leserschaft rasch vervielfältigen.

Sprich über dich nur das Beste!

Hör auf dich vor anderen kleiner und schlechter zu machen als du bist!

Sprich so von dir als würdest du über deinen allerbesten Freund oder deine liebste Freundin reden!

Ist dir auch schon einmal aufgefallen, dass Menschen sich selber oft unnötig schlecht machen?

Neulich coachte ich eine Freundin in Sachen Internet und ständig sagte sie Sätze wie: "Ich bin ja so ein Depp, wenn es um Technik geht! Ich kann das nicht! Ich bin viel zu dumm dazu!" usw. usw.

Bloggen macht Spaß und zahlt sich auf lange Sicht aus



Wenn du ein Herzensprojekt hast und es mit Hilfe der Sozialen Netzwerke bekannt machen möchtest, dann kommst du über kurz oder lang nicht an einem eigenen Blog vorbei.
Ja, ich weiß, einen Artikel in Facebook zu posten bringt am Anfang scheinbar mehr, aber auf lange Sicht gesehen hat ein Blog viel mehr Vorteile.

1. Deine Texte gehen nicht verloren
Hast du schon mal versucht einen älteren Eintrag in Facebook wiederzufinden? Da scrollst du ewig in deiner Timeline bis du den wiederfindest. Irgendwann verschwinden deine Texte auf Nimmerwiedersehen,  in den unendlichen Weiten des Facebookarchivs.

Kalt erwischt

... hat es meinen Freund Peter (Name geändert) vor einigen Tagen! Mitten im Leben, im besten Mannesalter, einfach umgekippt. Blackout! Gehirntumor!

Das kann so schnell gehen!

Unfall! Unglück! Krankheit! Trennung!

Bäng macht es und es erwischt dich kalt!

Du hast es nicht einmal kommen sehen!

Gerade war noch alles in Ordnung und plötzlich

PowToon-Vorlage 03 Statistiken (Deutsch)

Statistiken sind langweilig?
So ein Quatsch - nicht mit PowToon.

Jetzt kannst du trockenen Fakten - Leben ein Hauchen und sie ansprechend und interessant animieren.

Du kannst die PowToon-Vorlage ganz leicht verändern und an deine Bedürfnisse anpassen, ohne dir über das Timing und das Design große Gedanken zu machen.

Ich habe die Original-Vorlage einfach aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt und dafür einfach nur Texte ausgetauscht und ab und zu mal einen Linie verlängert oder die Position einzelner Objekte angepasst.

Alles in Allem habe ich keine 60 Minuten für dieses Video gebraucht! Mit den PowToon - Vorlagen, kann jeder vom Anfang professionelle Videos erstellen, die wirklich begeistern.


Schau doch mal auf meinem YouTube Kanal vorbei. Dort findest du noch mehr fertig übersetzte PowToon-Vorlagen.



Nimm das Leben leicht

Manchmal kann das Leben ganz schön schwer sein.

Sorgen, Schulden, Angst um den Job, Angst um die Kinder, den Partner, die Gesundheit,...

....rauben dir deine Freude am Leben.

Doch glaube mir, egal wie die Umstände gerade auch sind, es bleibt nicht so! Es wird sich ändern. Es geht vorbei, denn NIX IS FIX! Alles ändert sich ständig!

Das Leben ist ein einziges Auf und Ab!

Warum sich Google+ doch lohnt

Ich werde immer wieder gefragt ob es sich lohnt auch bei Google+ ein Konto zu haben, denn irgendwie scheint es bei G+ nicht so richtig zu laufen. Die Kommunikation untereinander kommt nicht so richtig in Schwung.

O.K. Google bietet wirklich tolle neue Tools, die alle bei Facebook nicht gehen und dennoch.... so richtig Spaß macht es nicht.

Aber... und jetzt kommt's

Bilder in PowToon importieren - Video-Tutorial

Ich werde immer wieder gefragt ob man mit PowToon auch Videos mit eigenen seine eigenen Zeichnungen nutzen kann um damit Videos zu machen oder ob man nur mit den vorgegebenen Figuren arbeiten muss.

Natürlich kannst du mit deinen eigenen Zeichnungen arbeiten.

In diesem (kostenlosen) Video-Tutorial zeige ich wie es geht und in welchem Format du deine Bilde abspeichern musst um sie optimal nutzen zu können:

PowToon für Fortgeschrittene - Teil 2 - "Bilder mit Gimp bearbeiten und importieren"


Möchtest du Trickfilme mit deinen eigenen Zeichnungen machen?

Du hast einen lustigen, eigenen Cartoon gezeichnet, das Bild eingescannt und jetzt möchtest du es in PowToon verwenden, wenn da nur nicht dieser blöde weiße Hintergrund vom Zeichenpapier wäre.

In Teil 2 der Kursreihe "PowToon für Fortgeschrittene" zeige ich dir, wie du mit dem kostenlosen Programm Gimp 2.8. alle lästigen Hintergründe aus deinen Bildern entfernen kannst.

PowToon für Fortgeschrittene - Teil 01 - "Videos exportieren"



Du hast schon erste Erfahrungen mit PowToon und möchtest nun tiefer einsteigen und wirklich gute, eigene Cartoon-Videos produzieren?

Heute startet meine neue Webinar-Video-Reihe: "PowToon für Fortgeschrittene"

In einzelnen Einheiten zeige ich dir wie es nach dem Grundkurs weitergeht.

PowToon für Anfänger - Videokurs

Du möchtest eigene Cartoonvideos erstellen?
Kein Problem ich zeige dir wie einfach das mit PowToon geht.

Leider gibt es PowToon bisher nur in Englisch, aber das macht nichts. wenn du die Grundbegriffe einmal verstanden hast, ist die Arbeit mit PowToon kinderleicht.

Zusätzlich zu den PowToon Tipps biete ich jetzt auch ausführliche Video-Tutorials an in denen ich auf Deutsch alles ganz leicht verständlich erkläre 

PowToon-Vorlage 02 - Bewerbungsvideo (Deutsch)

PowToon bietet einen ganzen Katalog fertiger Vorlagen, die du mit wenigen Handgriffen ganz leicht verändern kannst. Ich übersetze die Vorlagen nun eine nach der anderen, damit auch alle, die nicht so vertraut mit dem Englischen sind, eine Vorstellung davon bekommen, wie super diese Vorlagen sind.

Stell dir mal vor, du würdest dich so auf eine neue Stelle bewerben, natürlich müsstest du die Angaben an deine tatsächliche Situation anpassen, aber das ist wirklich nicht schwer.