Vertraue deinem Herzensprojekt - Podcast #49

Ich weiß wie lange es dauern kann bis so ein Herzensprojekt wirklich so groß und stark geworden ist, dass man davon auch leben kann. Das ist oft ein langer und einsamer Weg, auf dem man mehr mal einmal versucht ist alles hinzuschmeißen.

Von nun an veröffentliche ich jeden Montag (außer bei Krankheit oder Urlaub) einen neuen Podcast mit dem ich dich ermutigen will, weiter an dich und dein Herzensprojekt zu glauben. 

Außerdem habe ich viele Tipps und Tricks für dich wie du das Internet noch besser nutzen kannst um dein Herzensprojekt bekannter zu machen.  Möchtest du zum Beispiel einen eigenen Blog haben, aber du weißt nicht wie das geht!Hier ist der Link zu meinem kostenlosen Video-Kurs "Blogger für Anfänger" 




Du kannst meine Podcast entweder hier auf meinem Blog hören, bei audioboo und sogar bei itunes abonnieren.  Alle die mehr bei YouTube unterwegs sind finden meine Podcasts ab heute auch auf meinem YouTube-Kanal

Nicht urteilen - Boa, das geht doch gar nicht! Oder?


Puh, das mit dem nicht-urteilen ist gar nicht so einfach! 

Ganz ehrlich - ich vergesse das immer wieder!

Und Du, wie ist das mit dir?  Schaffst Du das etwa nicht zu urteilen? Wirklich? Echt? Ganz ehrlich!  

Hab ich es mir doch gedacht.

Wir sind eben alle nur Menschen und wie ich meinen Jesus kenne, hat der das genau gewusst als er uns die Worte hinter lies: "Urteilt nicht, auf das ihr nicht verurteilt werdet" 
Er wusste, dass wir das vermasseln werden! Da bin ich mir absolut sicher! Der kennt er seine Pappenheimer! 

Jedesmal, wenn ich mich dabei erwische, dass ich doch wieder geurteilt habe, obwohl ich das gar nicht wollte, und versucht bin mich selber wieder schuldig zu sprechen ...
(Schließlich will ich doch nicht mehr urteilen, will ich doch gerne in seinen Fußstapfen gehen und nachmachen was ER mir vorgelebt hat) ...
dann erinnere ich mich an SEIN Lachen, SEINE LIEBE, höre SEINE Stimme in mir die spricht "Tu das nicht mein Kind! Verurteile dich nicht! Ich tu es ja auch nicht! Ich werde dich nie verurteilen!"

Klar ER ist ja auch Gott für IHN ist leicht, was für mich oft schier unmöglich scheint!

Und könnte etwa genau da der Knackpunkt liegen?

Kann es sein, dass es gar nicht darum geht immer alles richtig zu machen? Das Unmögliche zu schaffen und niiiiiiiie mehr zu urteilen? Kann es sein, dass es einfach nur darum geht, dass ich anerkenne nur Mensch zu sein. Mit all meinen Fehlern, all meinen Schwächen und all meinen Urteilen! Kann es sein, dass ich aber zu IHM kommen kann und IHN bitten für mich das zu tun, was ich selber nicht schaffe?

Kann es sein, dass es bei der Nummer mit dem Urteilen eigentlich darum geht, dass ich mich Gott wieder mehr zuwende und mir von ihm erstmal beibringen lasse mich selber nicht immer gleich so hart zu verurteilen??!! 

Wie siehst du das?

Kannst du glauben, dass der Weg zum NICHT URTEILEN bei dir selber anfängt? Könntest du dir vorstellen dich selber nicht mehr zu beschuldigen? Dich nicht mehr runterzumachen? Dich so zu lieben wie Gott dich liebt - Bedingungslos ohne jedes Wenn und Aber!

Und was glaubst, du würde das mit dir machen?

Könntest du dir vorstellen, dass du dann auch andere nicht mehr so oft aburteilen würdest?

Interessante Gedanken nicht wahr! Willst du mehr darüber hören und mir deine Gedanken live mitteilen, dann schau doch am Freitag morgen um 10 Uhr im Webinarraum vorbei:

https://www.edudip.com/w/96492




Twitter für Faule - Lass doch Facebook die Arbeit machen

Nutzt du Twitter bisher auch nur halbherzig oder gar nicht?

Twitter macht eigentlich nur richtig Spaß, wenn man es auf einem Smartphone nutzt! 

Aber trotzdem kannst du es ohne großen Aufwand nutzen um eine weitere, gut sichtbare Spur im Netz zu hinterlassen, die direkt zu dir und deinem Herzensprojekt führt.

Wusstest du schon, dass du deine Facebook-Posts automatisch auf Twitter anzeigen lassen kannst?

Du brauchst das nur einmal einzurichten und dann läuft alles automatisch.

Was brauchst du dazu.

Zeig dich und steh zu dir und deinem Herzensprojekt



Ich weiß noch genau, wie meine Freundin Conny mich vor einigen Jahren aufforderte doch unbedingt bei Facebook mitzumachen. Ich war gar nicht begeistert und hab mich nur sehr zögerlich an die ganze Internetsache heran getraut. 

Doch die Sozialen Netzwerke sind ein Teil unserer Zeit. Die Welt, unser Umgang miteinander und die Art wie wir kommunizieren verändert sich gerade in riesigen Schritten. Das ist spannend, das ist neu! Da liegen große Risiken aber auch unglaubliche Chancen.

Kennst du schon - Trello?

Mit Trello kannst du deine Projekte optimal organisieren. Wie an einer großen Pinnwand lassen sich die einzelnen Karteikarten hin- und herschieben, in einen Kalender übertragen oder an einen Kollegen weiterreichen.

Trello ist einfach genial und in der Basis Version sogar kostenlos.

In diesem Video stelle ich dir Trello kurz vor. 

Leider gibt es Trello zur Zeit nur in der Englischen Version, wenn du fit bist, dürfte das kein Problem sein, denn vieles erklärt sich ganz intuitiv. Wenn das mit dem Englisch bei dir nicht so hinhaut.... ach, kein Problem, dann schau doch morgen um 10 Uhr in meinem Webinar vorbei. Da erkläre ich alles so einfach, dass du Trello anschließend auch ohne Englischkenntnisse bedienen kannst.

Wenn du morgen Vormittag keine Zeit hast, auch nicht schlimm. Das Webinar wird wie immer aufgezeichnet und kann bei edudip für 6 Euro erworben werden.



Hier die im Video angesprochenen Links:

Anmelden bei Trello: https://trello.com/joandegroot/recommend
Webinar Trello für Anfänger: https://www.edudip.com/w/94856

Anmelden bei Powtoon: http://www.powtoon.com/a/os/6/?oid=1232_14
Webinar: Powtoon für Anfänger: https://www.edudip.com/w/82070

Besuche mich doch auch mal:

auf meiner Webseite: http://www.mimistclair.de/
in meiner Online-Akademie: http://www.edudip.com/academy/Mimi.StClair
bei Facebook: https://www.facebook.com/Mimi.St.Clair.Akademie
bei Google+: https://plus.google.com/+MimiStClair/posts
bei Twitter: https://twitter.com/MimiStClair
bei Pinterest: http://www.pinterest.com/mimistclair/

Trau dir was zu! Du kannst das! - Leichter Leben Tipp 04

Hast du eine Idee? Eine Vision? Ein heimliches Herzensprojekt? Eine tiefe, innere Sehnsucht?

Wie geht es dir, wenn du daran denkst? Bist du zuversichtlich, dass aus deiner Idee etwas gutes werden kann? Oder über wiegen die ZWEIfel, die negativen Gedanken?

Hast du als Kind auch zu hören bekommen: "Das kannst du ja doch nicht! Das ist ja ganz nett, aber davon kannst du nicht leben! Du bist nicht gut genug! Wenn das so einfach wäre, dann würde es ja jeder machen!" ... oder "Die Welt hat gerade auf dich und deine spinnerte Idee gewartet!"

Aber was wäre, wenn die Welt wirklich auf dich und dieses heimliche Herzensprojekt wartet? Was, wenn Gott genau dich damit beauftragt hätte diese Welt damit ein bisschen heller, ein bisschen netter, ein bisschen liebenswerter zu machen? Was, wenn die Sehnsucht in dir wirklich den Sinn hätte, dass du dich auf machst und das suchst wonach sich dein Herz so sehr sehnt?

Trau dir was zu! 
Trau Gott etwas zu! - Denn ER hat dir deine Sehnsucht nicht umsonst ins Herz gelegt!
Mach dich auf und wachse über die Grenzen hinaus, die du selber für real hältst.
Gott hat dir diese Grenzen nicht gegeben!

Ich glaube ganz fest, dass du mehr kannst als du ahnst. Dass da mehr, ja viel mehr drin ist für dich! Du kannst das, wenn du es wirklich willst! Und was du nicht kannst, das kannst du lernen! 

Du musst es ja nicht perfekt machen, mach es einfach nur so gut du es eben JETZT schon kannst. Leg all dein Herz hinein, all dein Wollen, all deine Begeisterung und es wird gut sein. Und wenn du dran bleibst, wenn du etwas Geduld, Ausdauer und Disziplin investierst wirst du immer besser werden.

Und dann, eines Tages blickst du zurück und denkst dir: 

"Wow, all das habe ich erschaffen! Wie toll! Denn ich bin eine Schöpferin! Ich bin ein Schöpfer! Ich  bin ein Kind Gottes! Ich bin SEIN Erbe, SEINE Erbin! Ich hab das Beste aus den Talenten gemacht, die Gott mir anvertraut hat! Ich hab was riskiert! Ich bin über meine eigenen Grenzen hinaus gewachsen! Ja, das war genau das Leben, dass ich führen wollte!"

Was bringt dir ein Podcast?


























Gerade habe ich wieder einen neuen Podcast eingesprochen, da kam doch mein Schatz mit der Kamera vorbeigehuscht und "Knipps" schon war das Bild im Kasten.

Ja so sieht meine "Kommandozentrale" aus.

Hier entstehen meine Videos, hier zeichne ich, halte meine Webinare und bastel all das Zeugs zusammen, dass dir und deinem Herzensprojekt hoffentlich ein gutes Stück im Internet weiterhelfen kann.

Heute plaudere ich darüber, was es dir bringen könnte eigene Podcasts aufzunehmen.

Wenn du das Internet nutzen möchtest um dich und dein Herzensprojekt bekannter zu machen, dann kommst du früher oder später um Videos nicht mehr herum. Da liegt die Zukunft.

Doch nicht jeder fühlt sich vor der Kamera wohl und kann sich so zeigen wie er wirklich ist. Und dann kann so ein Video auch mal nach hinten los gehen.

Ein Podcast ist eine tolle Alternative. Hier kannst du üben und dich an den Klang deiner Stimme gewöhnen.

Hör mal was ich sonst noch darüber zu erzählen habe

Nettikette - Nett im Netz unterwegs

Heute geht es um die Spielregeln im Netz. 
Was darfst du teilen und was nicht.  

Texte, Bilder, Videos und Töne gehören nämlich grundsätzlich immer dem, der sie erstellt hat. 

Es ist heute so leicht einfach mal ein Bild aus dem Netz zu fischen, irgend ein schlaues Zitat dazuzuschreiben und es schwupps mit seinen Freunden auf Facebook zu teilen. 

Doch das ist gar nicht so ohne und kann richtig teuer werden. Deshalb ist es wichtig die Spielregeln zu kennen und nett im Netz mit einander umzugehen.


Einfach noch schnell ein Podcast - kurz vor Feierabend


Ich hab mich entschlossen wieder mehr Podcasts zu produzieren, denn das geht viel schneller und einfacher als Videos. Mit audioboo ist das ganz leicht. Hier erzähle ich dir warum das so einfach ist und wie es funktioniert

Warum mich Hootsuite gerade so begeistert

Ich gestehe, ich schleiche schon seit Jahren um Hootsuite herum und habe mich schon mehrmals an-, und genervt wieder abgemeldet.

Wie so manch anderer war ich von der Masse der neunen Möglichkeiten die das Internet uns bietet einfach überfordert und konnte den Gewinn, den Hootsuite bietet gar nicht wirklich erkennen.

Doch Frau, wächst ja an ihren Herausforderungen und nun hat es endlich auch bei mir KLICK gemacht.

Aber von vorne.

Was ist eigentlich Hootsuite?

Da stelle mer uns mal janz blöd und fragen - watt is ein Blog und watt is ne Webseite?

... und was davon brauchst du um dein Herzensprojekt im Internet gut zu präsentieren?

Kurze Antwort: BEIDES!

Die lange, ausführliche Antwort, mit vielen Bildern und leicht verständlichen Beispielen gibt es hier im Video: